2. Zürich Vintage Star Race - Final Results

Dieses Wochenende fand beim Zürcher Yachtclub eine spezielle Regatta mit den klassischen Starbooten aus Holz auf dem Zürichsee statt. 11 Starboote aus 3 Nationen haben sich zum Event eingefunden und konnten drei Leichtwindläufe segeln. Der Sieg ging klar an das Bodensee Team mit Christoph Gautschi/Dominik Schenk auf der FRAM VI mit Nr. 5009, vor den Teams vom Zürichsee mit Josy Stenmayer/Reto Heilig auf der Monique-Ann II mit Nr. 4677 vom YCRapperwil und Hans Stöckli/Jörg Dardel vom ScMännedorf / ScEnge auf der FIAMMA Nr. 5672 von Hans-Rudolf Osterwalder. Als bestes Ausländisches Team folgt auf dem 4. Rang Christoph Kempermann/Simon Kreher - GER

  • Das Podest: (links) Hans Stöckli/Jörg Dardel - mitte - Christoph Gautschi / Dominik Schenk - rechts Josy Steinmayer/Reto Heilig
  • Gruppenfoto der Teinehmer
  • Start Anweisungen vom Oberdeck des ZYC - Wettfahrtleiter und Initiator des Events - Sascha Osterwalder.
  • Vorwind Race 1 vom Samstag im Vordergrund 4929 Christoph Kempermann / Simon Kreher - GER (Laufsieger) SUI 5009 die Laufzweiten und Gesammtsieger Christoph Gautschi / Dominik Schenk

Zum zweiten Mal hatten die klassischen Holz-Starboote am Zürichsee eine Regatta, organisiert vom Zürcher Yacht Club zusammen mit dem Oldtimer Boot Club Zürichsee anlässlich des jährlichen "Old Fashion Race". Teilnahmeberechtigt waren alle Star Boote die mit Rümpfen aus Holz nach den Regeln der ISCYRA gebaut wurden – traditionell - oder modernisiert, mit Holz- oder mit Alurigg. Nebst den Starbooten die ihren 2. Zürich Vintage Star Race austrugen waren auch noch ander Klassen die separat starteten. Darunter 11 Oltimmer Boote, wie 45 qm National Kreuzer, Schärenkreuzer und 7.9m Gaffelsloop u.s.w. Dazu segelten die Yngling Klasse mit 11 Booten und 7 neuere Boote vom YCZ. Der Wettfahrtleiter stand wie zu damaligen Zeiten auf der Terasse des Obedeckes, und setzte da die Starflaggen und gab die Signale. Als Starlinie musste eine Peilung mit den beden Dreickspitzen aufeinander stimmen, und der Kurs wurde mit Buchstaben da festgelegt. (Ein Feldstecher gehört wie früher zu einem wichtigen Utensil an Bord) Beim Skipper Meetimg wurden die speziellen Startlinie und Kurse erläutert und vorerst auf den Wind gewartet.

2. Zürich Vintage Star Race

Elf  Boote aus drei Ländern konnte der Regattaleiter Sascha Osterwalder beim Skipper Meeting begrüssen, unter ihnen zwei Deutsche und ein holländisches Team. Das holländische Boot Namens ''Bem II'' mit der Nummer 1294 wurde 1936 gebaut und war an den Olymischen Spielen 1936 in Kiel dabei. Gesegelt wurde es damals von den Holländer Robert Maas / Willem de Vries undsie gewannen damit  die Bronze Medallie. Es hat aber viele weitere wunderschöne Holzstare. Die Nummer 4440 TRILLA  - von 1961 - gesegelt von Raoul und Simona Leimberger Brizzi - Mitglieder des Oldtimer Boot Club Zürichsee, oder 4471 Namens Donker - ein Portie Holzstar von 1961 der mit der Segelnummer 7717 des Aktuellen Regatta Starbootes von Benjamin Stähelin gesegelt wurde. Ein weiterer Portie Holzstar von 1963 - mit der Nr. 4677 Monique Anne II - geseglet vom Rapperswiler Team Josy Steinmayer/Reto Heilig (Ehem. Boot von Koni Butz - verstorben 2016)  sowie die Nr. 4935 Namens Lela III mit Jahrg. 1965, ein Portie Holzstar im Besitze von dem Genfer Team Bruno Vogt/Thomas Weber - von Club Société Nautique de Genève (Vorm. Boot von Brian Dubois - Rap) Die wunderschöne FRAM VI von Christoph Gautschi - ursprünglich das Boot seines Vaters - ein Portie Star von 1963 oder das ehemalige Starboot von Peter U. Wyss, die Penelope mit der Nummer 5249, ebenfalls ein Portie Star aus dem Jahr 1967 - sehr schön restauriert und im Besitze vom Bootsbauer Martin Fleck. Gesegelt wurde es vom damaligen Eigner Pee Wyss und in der Vorschot Martin Fleck. Ein Bijou der Portie Star 4672 Fiamma, mit Holzmast! - im Besitze von Hans-Rudolf Osterwalder, der kurzfristige wegen einem Spitalaufenthalt passen musste und durch den Starsegler Hans Stöckli gesegelt wurde.

Regatta Bericht:

Nachdem der Wind etwas einsetzte wurden alle Klassen zum Auslaufen aufgefordert. Die Starboote starteten als erste. Gleich im ersten Versuch klappte der Start und Peter U. Wyss mit Martin Fleck zogen dem Feld an der Landseite etwas davon und rundeten als erste die Rundungsmarke. Der Windkam von der See- und dann wieder Landseite her und sich ein schwieriger Vorwind abzeichnete. Bis ins Ziel gab es noch einige Positionswechsel. Als erste passierten die Ziellinie 4929 Christoph Kempermann/Simon Kreher - GER , vor 5249 Peter U. Wyss/Martin Fleck und  5009 Christoph Gautschi/Dominik Schenk. Als 4. folgten 4677 Josy Stenmayer/Reto Heilig auf der Monic-Ann II. Die zu Beginn vorne mitanführende  Hans Stöckli/Jörg Dardel auf der  4672 von Hans-Rudolf Osterwalder vielen bis ins Ziel auf Rang 9 zurück.

Am Sonntag konnten dann bei leichtem Südwind 2 weitere Läufe gesegelt werden. Mit 2 Laufsiegen setzte sich die FRAM VI  5009 mit Christoph Gautschi/Dominik Schenk klar an  die Spitze und gewinnen das  Vintage Star Race 2019. Rang zwei geht an Josy Stenmayer/Reto Heilig auf der Monic-Ann II mit  Nr. 4677. Mit den Laufrängen 2 und 3 verbesserten sich Hans Stöckli/Jörg Dardel mit der Fiamma 4672 auf den 3. Schlussrang.  Pech hatten die nach 2 Läufen an 2. Stelle liegenden Peter U. Wyss/Martin Fleck, da sie auf der Bahnseite der Linie beim Startsignal die Regel 30.1 verletzten und mit einem OCS (12 Punkte) als nicht gestartet gewertet wurden.Gleich 3 Teams haben die selbe Punkzahl - Rang 4 geht an die Laufsieger vom Samstag 4929 Christoph Kempermann/Simon Kreher GER, die Peter U. Wyss/Martin Fleck auf den 5. Rang verweisen. Das älteste Boot im Feld, die ''Bem II'' mit der Nummer 1294 geseglet vom Holländischen Team Harm Adriaans /Jeroen Kopklassiert sich auf dem 6. Rang.

Fotos zum Event werden im verlaufe der Woche unter Media aufgeschaltet.

Die Rangliste als PDF zum Ausdrucken

Die Rangliste finden sie hier: Link auf Manage2sail

Auf der Clubwebseite findet ihr die Ausschreibung und Kurskarten, welche ja ziemlich speziell sind.

UPCOMING EVENTS

Oktoberfest-Regatta - Ammersee - 20./21. und 22. September 2019

Internationale Deutsche Meisterschaft - 25. bis 29. Sept. - Berlin - GER

„Internationale Basler Meisterschaft 2019“ - Alster - Hamburg GER

SA. 05.10.2019 - SO. 06.10.2019


53th ''TROFEO AMICIZIA'' Lake Garda – Italy

Fr. 11. - SO.13. October 2019

Sigi Meier Memorial 2019 - Hallwil - SUI

SA. 26.10.2019 - SO. 27.10.2019


39 th Conill Trophy Paris - FRA

FR. 01.11.2019 - SO. 03.11.2019