60th Christmas Regatte Nice - Final Day

Mit nochmals drei Morgen-Läufen bei moderatem Nord- Nordwest Wind ging gestern die 60. Auflage der Régate de Noël in Nizza zu Ende. Giampiero Poggi/Manlio Corsi ITA setzten ihre konstante Serie von Top-Rängen fort und waren erneut Tagesbeste. Sie gewannen mit 2 Punkten vor Roberto Benamati/Alessandro Vongher ITA und 6 Punkte vor Emilios Papathanasiou/ Alexis Tsotras GRE. Auf Rang 4, als bester Franzose, Xavier Rohart mit dem Schweizer Sebastian Guidoux in der Vorschot. Reinhard Schmidt/Michael Ziller GER wurden als beste Deutsche 6., Urs Infanger/Oleg Chtetchinine SUI folgen auf Rang 8, Daniel Wyss/Urs Joss SUI folgen knapp dahinter auf Rang 10. Am Start waren 47 Teams aus 12 Nationen.

  • Das Podest des Act. 1 zur European Star Winter Circuit 2017 zählenden Regatta.
  • Winner Christmas Race 2016 - Giampiero Poggi/Manlio Corsi ITA
  • Rang 2 - Roberto Benamati/Allesandro Vongher ITA
  • Rang 3 - Emilios Papathanasiou/Antonis Tsotras GRE

Zum Abschluss des 60th Christmas Race - Act 1 des European Star Winter Circuit - konnten die Läufe 3 - 5 ausgesegelt werden.

Nach dem am 2. Tag wegen zu starkem Ostwind kein Lauf gesegelt werden konnte, waren die Teams angespannt und es benötigte mehrere Startversuche bis der Start 
zum 3. Lauf der Serie erfolgen konnte. 4 Teams mussten einen BDF verbuchen, darunter das an 2. Stelle liegende Monaco Team Jean Gabriel Charlton/Olivier Terrol.

Gewonnen wurde der erste Lauf des Tages von Xavier Rohart/Sebastien Guidoux FRA/SUI, vor Roberto Benamati/Alllesandro Vongher ITA und den jungen Holländischen Team der Gebrüder Dominik und Simon Fallais NED. Giampiero Poggi / Manlio Corsi ITA wurden 4. - 
 Emilios Papathanasiou / Antonis Tsotras GRE segelten mit einem 27. Rang ihr Streichresultat. Beste Schweizer waren Wil Wargnier/Serge Pulfer - Rang 7 und Urs Infanger/Oleg Chtchetinine mit einem 9. Rang.

Auch zum 2. Lauf des Tages benötigte es einen 2. Startversuch. Benamati/Vongher ITA setzten sich vom Start an an die Spitze und behauten die Führung bis ins Ziel. 
Als43. Rundeten Lorenz Zimmermann/Cicio Canali die ersten Luv Marke und verbesserten sich auf der 2. Kreuz auf Rang 2, knapp vor Emilios Papathanasiou / Antonis Tsotras GRE und behaupten sich an der Position bis ins Ziel. 3. wird das Holländisch/Deutsche Team Thomas Allart/Kilian Weise. Giampiero Poggi / Manlio Corsi ITA setzen sich auf der Zielline um wenige Zentimeter gegen Papathanasiou /  Tsotras GRE durch und werden erneut 4. 

Bei sehr stark abnehmenden Wind wurde nach zwei Startversuchen ein 3. Lauf gestartet. Die Windverhältnisse hätten eigentlich ein Abbruch gerechtfertigt, die Wettfahrtleitung lies jedoch den Lauf fertig segeln, etliche Teams schafften jedoch das Zeitlimit nicht mehr. Gewonnen wurde der Lauf vom USA/GER Team Jack Jennings/Frithjof Klee, die in dieser Besetzung bereits in paar Tagen in Miami an der Mid - Winter Regatta starten werden. Rang zwei geht an Giampiero Poggi / Manlio Corsi ITA vor  Emilios Papathanasiou / Antonis Tsotras GRE. Roberto Benamati /Allesandro Vongher ITA werden nur 8. und verpassen damit den Gesamtsieg um 2 Punkte. Ein Top Rang gelingt Daniel Wyss/Urs Joss, die als 4. das Ziel passieren! 


Giampiero Poggi / Manlio Corsi ITA waren erneut Tagesbeste und gewinnen den Event mit 2 Punkten vor Roberto Benamati /Allesandro Vongher ITA. Rang 3 geht an Papathanasiou / Antonis Tsotras GRE. Xavier Rohart/Sebastien Guidoux FRA/SUI sind als 4. bestes französisches Team.

Bestes Schweizer Team sind Urs Infanger/Oleg Chtchetinine auf Rang 8. Weiter in den Top 10 klassieren sich Daniel Wyss/Urs Joss (Rang 10) Mit dem 2. Lauf - Rang verbessern sich Lorenz Zimmermann/Cicio Canali auf den 14. Schlussrang. Wil Wargnier/Serge Pulfer werden 18.

Der 2. Act. zur European Star Winter Series findet in einem Monat in Monaco statt. 

Rangliste Eventwebsite 

Schluss - Rangliste (Link zu SSL Results)

UPCOMING EVENTS

Die Thermik Seen Events

Nachstehende 3 Events werden auf den besten Thermik Seen Zentraleuropas ausgetragen.
Erster Event ist mitte Juli auf den Thunersee mit dem Gastgeber TYC. Ende Juli dann auf dem Comersee, wo wir in Bellano zu Gast sind. Zum Abschluss folgt der Urnersee - mit der Flotte LUV als Gastgeber  - wo vor 5 Jaren die Eastern Hemisphere Championsip stattfand.

Thunersee - Rostige Kanne