Bacardi Cup - Miami FL, USA - Day 4

Auch die 4. Wettfahrt wurde bei 12-16kn Seabreeze ausgetragen. Wie schon am Vortag gewannen Jack Jennings USA/Pedro Trouche BRA und rückten damit auf Rang 4 vor. Weiterhin in Führung Mateusz Kusznierewicz POL/Bruno Prada BRA, die den Lauf auf Rang 4 beendeten. Diego Negri/Sercio Lamertenghi ITA liegen auf Platz 3. Piet Eckert SUI/ Frederico Melo POR sind nun 16., Merkelbach/Weise GER fielen durch Frühstart auf Rang 23 zurück.

  • Jack Jennings (USA)/Pedro Trouche (BRA) gewinnen Rennen 4, 95. Bacardi Cup
  • Mateusz Kusznierewicz / Bruno Prada werden 6. - führen jedoch immer noch mit 4 Punkten

Jack Jennings (USA) und Pedro Trouche (BRA) gewinnen auch das Race 4!

USA, drehte einen weiteren schönen Segeltag - brillante Brise, funkelndes türkisfarbenes Wasser und warmes Wetter -, als die Star Class am Donnerstag, den 10. März, bei der Bacardi Cup Invitational Regatta mit dem gesamten Line-up von One-Design-Klassen begleitet wurde.

Gestern nahmen die weiteren Klassen ihr Regattageschehen auf. Die J/70, Melges 24, Viper 640 und VX One, die je 3 Rennen austragen konnten. Der 69F, der sein Debüt beim Bacardi Cup gab, absolvierte sechs Rennen.

Über die Rennstrecken zog die Brise von 10-18 Knoten, wobei der bewölkte Morgen sonnenscheinte. Die Vorhersage hat bisher perfekte Rennbedingungen geliefert und dürfte bis Freitag, den 11. März, so bleiben

Star Class Rennen 4 beim Bacardi Cup – Regatta Bericht:

Das Rennen begann mit einer 10-Knoten-Brise und sehr ähnlichen Bedingungen wie am Mittwoch. Ein paar Regenschauer auf beiden Seiten des Kurses für die zweite Luvstrecke zogen die Brise und erzwangen einen Kurswechsel.

Jack Jennings (USA) und Pedro Trouche (BRA) zeigten nach dem gestrigen Laufsieg eine Selbstsicherheit und führten von Anfang bis Ende und konnten ein weiteren Sieg einfahren. Sie rücken auf den 4. Platz vor und liegen nur einen Punkt hinter Diego Negri/Sergio Lambertenghi, die das Rennen direkt dahinter beendeten und den 3. Gesamtrang behalten.

"Ich bin wirklich glücklich mit der Art und Weise, wie wir segeln", sagte Trouche. "Wir fühlen uns gut mit unserer Routine. Jeden Tag am Morgen frühstücken wir zusammen, briefing für den Tag und dann gehen wir so früh wie möglich aus und üben. Es klappt also, ja."

Die amtierenden Bacardi-Cup-Sieger Mateusz Kusznierewicz/Bruno Prada halten sich als Serienführer fest, kämpften sich aber erneut weiter hinten im Feld. Anders als gestern konnten sie sich nicht durchsetzen und mussten sich mit einem 6. Platz begnügen. Eric Doyle/Payson Infelise überquerten die Ziellinie auf Platz 4 und halten sich auf Platz 2 der Gesamtwertung.

weitere Rangierungen und unsere SUI Star Teams:
Jørgen Schönherr / Markus Koy Den/GER segeln erneut in die TOP 10 und liegen auf Rang 11. Mit einem weitere Rang zwischen 10 und 20 liegen Piet Eckert SUI/ Frederico Melo POR  nun  auf Rang 16., Merkelbach/Weise GER fielen durch Frühstart auf Rang 23 zurück. Nur noch zwei Ränge dahinter folgen Christian Paucksch / Alexander Gouda die ein 21. Laufrang segelten. wieder am Start waren Christoph Gautschi/Nils Holweg und segelten Rang 36 und liegen nun 34. Ebenfalls wieder dabei nach der gestrigen Aufgabe der Wettfahrt waren Daniel Wyss/Steffen Rutz und sind auf Rang 43 klassiert.  

Das Rennen begann, das, obwohl es die Reihenfolge der ersten drei nicht beeinflusste, die Plätze nach hinten zu verschieben und die Punkte etwas enger zusammen zurücken. Das morgige Rennen wird zu einer Herausforderung für die Kontrolle der Podiumsplätze vor dem abschließenden Rennen am Samstag macht.

Link zur Ranglisten 

hier auf einen blick die Top Ten Teams nach vier Rennen:

1 - Mateusz Kusznierewicz / Bruno Prada  - 4 Punkte
2 - Eric Doyle / Payson Infelise - 8 Punkte
3 - Diego Black / Sergio Lambertenghi - 10 Punkte
4 - Jack Jennings / Pedro Troche - 11 Punkte 
5 - Peter O'Leary / Robert O'Leary - 14 Punkte
6 - Paul Cayard / Frithjof Kleen - 17 Punkte
7 - Eivind Melleby / Joshua Revkin - 18 Punkte
8 - Augie Diaz / Christian Nehammer - 27 Punkte
9 - Meeresmessung / Tonko Barac - 28 Punte
10 - Ed Wright / Alberto Ambrosini - 29 Punkte

Follow all the action:
Entry list 
Full results
Event Website
Facebook
Instagram
YouTube

 

WICHTIGE MITTEILUNGEN

REGATTA TERMINE 2022

  • Anklicken zum PDF

Die Termine zur nächsten Segelsaison. 
Stand 16. Mai 2022

 

UPCOMING EVENTS

Starboat Race 2022 auf dem Zürichsee

Hier die weiteren Star Regatten auf dem Zürichsee
(blau = nur Vintage Starboote)

Oldtimer Regatta/Vintage Starboat Raceam 05. und 06. Juni zum Jubiläumsanlass 100 Jahre YCR.

Old Fashion Racevom 21. – 22. August 2022 in Zürich für diverse Oldtimer und TCF

5. Vintage Starboat Race vom 26. – 28. August 2022 in Zürich

Anklicken LOGO zum Flyer