INTERN. SWISS STAR OPEN CHAMPIONSHIP 2019 - LUZERN - Final Day

Bei (zu) leichten Winden wurden in Luzern gestern die letzten zwei Wettfahrten ausgesegelt. Die Tagessiege gingen an die Routiniers Bernhard Seger/Walter Oess SCB und Urs Hunkeler/Hanns-Peter Schaffner. Tagesbester waren Berhard Seger/Walter Oess, die nebst dem Laufsieg ein zweiter Rang im letzten Lauf hatten, und sich damit den Schweizermeister Titel 2019 holen. Kein guter Tag erwischten die klar Führenden Lorenz Zimmermann/Steffen Rutz SCT und fallen auf den Bronze Platz zurück. Silber geht an das schwedische Team Calle Schröder/Henrik Glimmstedt SWE. Am Start sind 25 Teams aus 5 Nationen

  • Anklicken zur Eventwebseite
  • Das Podest SM 2019: v.l. nach rechts Henrik GLIMMSTEDT/Calle SCHRODER, mitte Walter Oess/Bernard Seger, rechts Lorenz Zimmermann und Steffen Rutz
  • Urs Hunkeler/Hanns-Peter Schaffner Winner Race 6
  • Bildmitte: SUI 8482 nach sehr gutem Start rundete die Luv Marke als 18'er ?!
  • Das Holländische Team Jan Dwarhuis/Gert Pauli segeln am Schlusstag zwei 6. Ränge!

An der Star Schweizermeisterschaft konnten bereits  am dritten Tag die Ausgeschriebenen 6 Wettfahrten gesegelt werden. Der Wettfahrtleiter Peter Stucki setzte das  Skippermeeting bereist auf 09.00 Uhr an, weil mit einer möglichen Bise im Küsnacht- Seebecken gerechnet wurde. Es zeigte sich jedoch nach einem Kontrollblick in den östlichen Seearm dass keine Biese vorliegt sonder ein ganz leichter Südwind sich abzeichne. Somit wurde Entschieden, das wie an den beiden Vortagen auf den Südwind im Luzerner Seebecken gesetzt wird. Der Start resp. nächste Orientierung wurde auf 11.00 Uhr angesetzt. Bereits ab 10.00 Uhr hatte es jedoch ein schöner Südwind, der nach dem Auslaufen um 11.15  sich dann bereits wieder stark zurückzog, und an der Luv Marke erst gar keine Windabzeichnungen mehr zu erkennen waren!

1. Lauf - Sieg geht an die im Zwischenklassement an 3. Stelle liegenden Bernhard Seger/Walter Oess
Der 1. Start erfolgte um 12.04 Uhr. Die führenden des Klassement setzten mehrheitlich auf die Startboot - Seite. Ein Top Start ganz am Boot und frei zur Wende hatten die führenden Lorenz Zimmermann/Steffen Rutz, setzten jedoch zu früh zur Wende in die Bucht an und gingen zu nah ans Land resp. setzten sich in ein Windloch. Vorne dabei Bernhard Seger/Walter Oess die etwas später verholten. Bei der Luv Marke hatte es praktisch kein Wind was bereits grosse Abstände verursachte. Die Spitzengruppe war weg - und das Rennen entschieden. Bernhard Seger /Oess passieren das Ziel nach 56 Minuten, vor dem Luv Fleet Team Urs Infanger/Oleg Chtchetinine und Beat Hunziker/Vinzent Nagelisen/SCHallwil.
Die im Zwischenklassement führenden Lorenz Zimmermann/Steffen Rutz SUI/GER holten zwar zwischenzeitlich bis auf Rang 6 auf - wurden jedoch immer wieder wegen Abdeckung und den ungleichen Windverhältnissen zurückgebunden. Zum Schluss mit Rang 12 segeln sie ihr Streichresultat,  behaupten sich jedoch dank den besseren Einzelrängen - jedoch mit schlechterem Streicheresultat - Punktegleich vor den Laufsieger an der Spitze. Das Schwedische Team wird in dem Lauf fünfter und fallen auf den 3. Rang zurück. Als 4. erreichen das Ziel die Gebrüder Kurt und Markus Scheidegger vom TYC und behaupten sich auch in der Zwischenwertung auf Platz 4.

2. Lauf - Sieg geht an den Lokalmatador Urs Hunkeler/Hanns-Peter Schaffner.
Nach einem halbstündigem Unterbruch wurde bei noch misslicheren Windverhältnissen für das inzwischen gestartete Zuschauerboot zu einem weiteren (letzten) Lauf gestartet. Um den  Titel kämpfen nur noch die ersten 3 Teams. Lorenz Zimmermann/Steffen Rutz SCT hatten es in eigener Hand mit einem Laufsieg ihren ersten Schweizermeister Titel zu holen.

Erneut starteten die Spitzenteams auf der Starboot Seite. Lorenz Zimmermann und Bernhard Seger nebeneinander und unmittelbar am Startboot. Die beiden Führenden kamen gut weg - jedoch Benno Seger konnten in den ersten 100 m ein  paar Meter Distanz herausfahren. Zusammen Wenden sie um in die Bucht zu verholen, da sich die bereits etwas füher gewendeten Boote besseren Druck hatten.  Auf dem Weg zur vermeindlich besseren Seite haben Zimmermann/Rutz ein Vortrittsberechtigtes Boot aus der eigenen Flotte! kurzzeitig übersehen und waren zu einer Blitzwende gezwungen,  dabei sich Bernhard Seger/Walter Oess zur besseren Seite absetzten konnten. Als sich das Team Zimmermann/Rutz aus der Situation befreien konnten war der Titelkampf bereits vorentschieden.  Nach langen 55 Minuten passieren dann als erste Urs Hunkeler/Hanns-Peter Schaffner das Ziel. Bernhard Seger/Walter Oess werden 2. und gewinnen damit klar die Meisterschaft.  Silber geht an das schwedische Team und  Lorenz Zimmermann/Steffen Rutz SUI/GER fallen auf den Bronze- Platz zurück. Auf Rang 4 klassieren sich die Thuner KurtScheidegger/Markus Scheidegger vor den Laufsieger des letzten Rennen.

Die Gastgeber Flotte LUV (Luzern- und Vierwaldstättersee) konnte nebst den Rängen 3 und 5 gleich zwei weitere Teams in den Top 10 klassieren. Urs Infanger/Oleg Chtchetinine -SKE hatten einen sehr guten Tag mit den Laufrängen 2 und 3 und werden sehr gute 6., gefolgt vom LUV Mitglied aus Holland mit Jan Dwarhuis/Gert Pauli auf dem sehr guten 7. Rang. (Das Team wird auch in Brunnen beim LUV Event angangs August mit dem Boot des Captain an den Start gehen)

Der Gala Anlass am Samstag Abend
Zum Jubiläum 65 Jahre Starflotte LUV wurden alle Teilnehmer, Helfer und Flottenmitglieder,  sowie diverse Gäste im Hotel Seeburg mit einem 3-Gänger verwöhnt. Dabei wurden auch alle SponsorenVerdankt,  sowie der Überraschungs Apéro des LUV - Ehrenmitgliedes Dr. Kurt Müller in seiner Anwesenheit erwähnt. Erst nach 01.00 Uhr begaben sich die letzten Gäste noch an die Hotelbar.

Die Schlussrangliste (Link auf Manage sail2.com)

In den nächsten Tagen werden wir unter Media - Fotos Bilder der diversen Fotografen sowie Presseberichte zur Meisterschaft aufschalten.

Der Event war ein Erfolg, auch wenn die Regatten nicht den gewünschten Erfordernissen zu einer Meisterschaft in Bezug Lauflängen und den Windstärken entsprochen haben. Speziellen Dank geht an den Yacht Club Luzern, der mit seiner Gastlichkeit uns über die 4 Tage sehr verwöhnt haben. Sei dies mit einer hervorragenden Organisation, Verköstigungen und stets Nachgefüllten Fässer Bier und mit den freundlichen' Barmaids' am AVIA Bar-Wagen. Aber auch ein Dankeschön der Wettfahrtleitung, Jury und allen Helfer - auch jenen der Starflotte LUV.

Die TOP 10 auf einen Blick

PLNat. Nr.SkipperCrewR1R2R3R4R5R6Total
1SUI8512Bernhard SegerWalter Oess32*851213
2SWE8433Calle Schroder Henrik Glimmstedt26525*1520
3SUI8482Lorenz ZimmermannSteffen Rutz112712*1723
4SUI7969Kurt Scheidegger Markus Scheidegger103744725
5SUI8487Urs HunkelerHanns-Peter Schaffener9539*10127
6SUI8133Urs InfangerOleg Chtchetinine49*21172335
7NED8237Jan DwarhuisGert Pauli612*1466636
8SUI8476Jürg RyffelBeat Heinz117*19191341
9SUI8524Martin IngoldDario Bischoff81418*20943
10SUI8499Jürg WittichChristian Trachsel 5818*DNF14449

UPCOMING EVENTS

Die Thermik Seen Events

Nachstehende 3 Events werden auf den besten Thermik Seen Zentraleuropas ausgetragen.
Erster Event ist mitte Juli auf den Thunersee mit dem Gastgeber TYC. Ende Juli dann auf dem Comersee, wo wir in Bellano zu Gast sind. Zum Abschluss folgt der Urnersee - mit der Flotte LUV als Gastgeber  - wo vor 5 Jaren die Eastern Hemisphere Championsip stattfand.

Thunersee - Rostige Kanne