Bacardi Cup - Miami FL-USA - Final Day

Robert Stanjek/Frithjof Kleen GER, punktgleich mit Diego Negri/Sergio Lambertenghi ITA ins letzte Rennen gestartet, gewinnen das Final Race vor den Italiener und sind Bacardi Champion 2016. Mit einem 6. Laufrang behaupten sich Augie Diaz USA/Bruno Prada BRA auf Rang 3, vor Paul Cayard/Brian Fatih USA. Überraschend sind Torben Grael / Guilherme Almeida auf Rang 5 - die den gestrigen BDF anfechteten und ein rdg (ReDress Given) erhielten. Das Schiedsgericht hat zur Wiedergutmachung den 4. Zielplatz festgesetzt. Bestes SUI Star Team sind Christoph Gautschi/Nils Holweg, die zum Abschluss ein 18. Rang segelten und als 20. klassiert sind.

Start Race 6 - in Front ITA 8497 Negri

Zieleinlauf Robert Stanjek/Frithjof Kleen GER

Second Diego Negri / Sergio Lambertenghi ITA

Feststand vor dem Finale dass der Champion des 89th Bacardi Cup zwischen zwei europäischen Teams ermittelt wird. Auf höchstem Niveau lieferten sich die beiden führenden Teams am Schlusstag des Bacardi-Cups ihr Duell um den Sieg. Ein Überraschung gab es im Vorfeld des Final Tages. Torben Grael / Guilherme Almeida auf Rang 22 - mit einem BDF im 5. Race belastet - fechteten dies an und erhielten ein rdg (ReDress Given) Das Schiedsgericht hat zur Wiedergutmachung den 4. Zielplatz festgesetzt, womit sie wieder um den 3. Platz im Rennen waren.

Race 6
Nach einem allgemeinen Rückruf und schwarzer Flagge starteten 59 Teams zum 6. Race. Diego Negri/Sergio Lambertenghi ITA starteten rechts und die punktgleichen Robert Stanjek/Frithjof Kleen GER entschieden sich für die linke Seite, die sich als die bessere erwies. Bei der ersten Luv Marke rundeten sie als erste! Diego Negri/Sergio Lambertenghi ITA lagen um einige Ränge zurück.

Rundung 1. Luv Marke

1. GER 8340 Robert Stanjek / Frithjof Kleen
2. USA 8320 George Szabo / Isao Toyama
3. USA 8203 Brian Ledbetter / Josh Revkin

Daran änderte sich auch bei der 2. Luv Marke nichts. Auf dem Zielvorwind konnten Diego Negri/Sergio Lambertenghi ITA einige Ränge gutmachen und holten auf. Es reIchte ihnen jedoch nicht Robert Stanjek / Frithjof Kleen noch einzuholen und werden zweite.

Zieleinlauf Race 6

1. Robert Stanjek / Frithjof Kleen GER
2. Diego Negri / Sergio Lambertenghi ITA
3. Brian Ledbetter / Josh Revkin USA
4. George Szabo / Isao Toyama USA
5. Lars Grael / Samuel Goncalves BRA
6. Augie Diaz / Bruno Prada USA/BRA
7. Hubert Merkelbach / Gerrit Bartel GER
8. Eric Doyle / Payson Infelise USA
9. Brad Funk / Mark Strube USA
10.Paul Cayard / Brian Fatih
USA

Bestes SUI Star Teams waren Christoph Gautschi/Nils Hollweg mit einem 18. Rang. Henrik Dannesboe/Jan Bonhoeffer 24. und dan Wyss/Urs Joss 48.

Die Schlusswertung
Robert Stanjek/Frithjof Kleen GER, punktgleich mit Diego Negri/Sergio Lambertenghi ITA ins letzte Rennen gestartet, gewinnen das Final Race vor den Italiener und sind Bacardi Champion 2016. Mit einem 6. Laufrang behaupten sich Augie Diaz USA/Bruno Prada BRA auf Rang 3, vor Paul Cayard/Brian Fatih USA. Torben Grael / Guilherme Almeida verpassen das Podest mit einem 13. Rang im Schlusslauf und werden 5.  Bestes SUI Star Team sind Christoph Gautschi/Nils Holweg, die zum Abschluss ein 18. Rang segelten und auf dem dem sehr guten 20. Rang klassiert sind.

Die Schlussrangiste (Pdf Download)

Hier die Top 10 und die Rangierungen unser Schweizer und nördlchen Nachbarn.

Pl Nummer Skipper / Crew Race 1 Race 2 Race 3 Race 4 Race 5 Race 6 Str P
1   GER 8340 Robert Stanjek / Frithjof Kleen 1 2 1 6 3 1 [6] 8
2   ITA 8497 Diego Negri / Sergio Lambertenghi 6 1 4 1 1 2 [6] 9
3   USA 8465 Augie Diaz / Bruno Prada 5 3 2 71/BFD 4 6 [71] 20
4   USA 8506 Paul Cayard / Brian Fatih 8 5 3 71/BFD 2 10 [71] 28
5   BRA 8510 Torben Grael / Guilherme Almeida 71/DNF 4 5 4 4/RDG 13 [71] 30
6   USA 7829 Brad Funk / Mark Strube 7 6 8 2 8 9 [9] 31
7   USA 8496 Peter Vessella / Phil Trinter 2 10 12 7 5 11 [12] 35
8   USA 8203 Brian Ledbetter / Josh Revkin 13 8 13 11 7 3 [13] 42
9   USA 8320 George Szabo / Isao Toyama 15 9 7 10 15 4 [15] 45
10   USA 8323 Eric Doyle / Payson Infelise 16 18 6 3 14 8 [18] 47
die  SUI Star Teams und …….            
12   GER 8427 Reinhard Schmidt / Uli Seeberger 11 7 21 5 71/BFD 16 [71] 60
20   SUI 8409 Gautschi Christoph / Niels Holweg 25 21 23 21 9 18 [25] 92
23   GER 8450 Hubert Merkelbach / Gerrit Bartel 31 71/DNC 31 19 18 7 [71] 106
25   UKR 8493 Vasyl Gureyev / Tsypko Oleg 71/DNF 20 15 23 20 33 [71] 111
26   AUT 8423 Christian Nehammer / Florian Urban 20 28 19 28 21 25 [28] 113
28   SUI 8351 Henrik Dannesboe / Jan Bonhoeffer 17 38 20 22 71/DNC 24 [71] 121
29   HUN 8386 Tibor Tenke / Miklos Bezereti 33 39 30 24 19 30 [39] 136
33   GER 8361 Stefan Lehnert / Dietmar Hobbie 37 37 36 27 23 36 [37] 159
40   GER 7750 Henning Voigt / Dirk Struve 36 51 34 40 42 38 [51] 190
50   SUI 8329 Daniel Wyss / Urs Joss 44 42 53 71/BFD 48 48 [71] 235
53   GER 7982 Arnd Glunde / Marcel Beltz 51 36 45 71/DNF 71/DNC 47 [71] 250
54   GER 8396 Lothar Geilen / Carlos Miquel 52 53 44 50 53 55 [55] 252
56   GER 8179 Klaus Meyer / Jörg Müller 71/DNF 71/DNC 71/DNF 44 37 41 [71] 264
58   GER 8416 Hubert Rauch / Andy Lachenschmid 48 49 71/DNF 47 54 71/DNC [71] 269

 

 

Upcoming Events

Anklicken zu den Infos
Sie sind hier: News I