Western Hemisphere Championship - Miami FL, USA - Final Day

Mit 16-18kn gab es am Schlusstag nochmals frischere Winde. Ideal für den 25-jährigen Finn-Crack Jorge Zarif BRA mit Guilherme De Almeida BRA, der beide Läufe gewann und auf Rang 3 vorrückte. Lars Grael/Samuel Goncalves BRA konnten sich an der Spitze behaupten, Paul Cayard/Arthur Lopes USA wurden mit 3 Punkten Rückstand 2. Christoph und Tina Gautschi SUI konnten sich nach ihrem besten Tag (20/15) auf Rang 27 verbessern.

Die beiden letzten Rennen der Star Western Hemisphere Championship 2018 wurden gestern bei 15 bis 18 Knoten Südost-Wind  ausgetragen.

Tagesbeste waren Jorge Zarif7Guilherme De Almeida aus Brasilien gewann beide Rennen.  Zweitbeste des Tages mit den Rängen 2 und 3 waren Paul Cayard, gefolgt von Lars Grael/Samuel Goncalves BRA, die 2 und 5 segelten, was zur Verteidigung der Führung ausreichte und die Meisterschaft verdient gewannen. Mit 3 Punkten Rückstand geht Silber an Paul Cayard//Arthur Lopes USA. Jorge Zarif/Guilherme De Almeida kam  mit seiner großartigen Serie auf den Bronze Platz. Augie Diaz mit Bruno Prada wurden Vierte, vor Thomas Hornos/Phil TothnUSA.

Bester Eurpäer wurde Luca Modena/MArcello Sasone ITA, die mit 5 Top 10 Laufrängen einen sehr guten Event segelten. DAs einzige Deutsche Team Stephan Lehnert/Kilian Weise hatten gestern ein RET im ersten Lauf und mussten den letzte passen. (DNS) Sie vielen nach sehr guten Resultaten vom Vortag auf den 23. Schlussrang zurück.

Christoph und Tina Gautschi SUI konnten sich nach ihrem besten Tag (20/15) auf Rang 27 verbessern.

Dies war der letzte Event der Winterserie in Miami, die im November begann. Die nächste Star Championship ist die Eastern Hemisphere Championship in zwei Wochen in Triest, Italien. Gemeldet sind 67 Teams aus 17 Nationen.

Upcoming Events

Sie sind hier: News I