Star 9th & 14th District Meisterschaft 2019- Bellano/ITA - Final results

An der kombinierten 9th und 14th Distriktmeisterschaft auf Comersee konnten über die 3 Tage nur 2 Läufe ausgetragen werden und somit kann Titel Distriktmeister nicht vergeben werden. Der Pokal zur Lilia Trophy gewinnt das Schweizer Team Bernhard Sieger / Walter Oess, vor den beiden italienischen Teams Vincenzo Locatelli / Massimo Canali ITA und Flavio Favini / Sergio Lambertenghi. Nur um einen Punkt verpassten das Podest das Team Jürg Ryffel / Beat Heinz SUI. Frühzeitig abreisen mussten Hans Stöckli / Alex Gouda, da ihr Boot von den abenteuerlichen Bojenplätzen losgerissen wurde und auf der Mole landete. Diverse Punkte gaben zu Diskussionen Anlass .... mehr dazu im folgenden Bericht.

 

  • Der P-Star von Hans Stöckli !

Erstmals wurde unsere 9th Distriktmeisterschaft mit dem 14th Distrikt zusammen ausgetragen. Idee zu einer Kombinierten Meisterschaft der beiden Distrikte lag darin, dass wir gemeinsam ein schönes 30'er Starfeld haben. Dies sah anhand der Meldeliste auch so aus - jedoch reisten lediglich 18 der 30 gemeldeten Teams an. Vom 9th Distrikt (FRA, MON und SUI) deren 11 und aus dem Gastgeber Distrikt nur deren 6 Teams! 

Offenbar wussten die Einheimischen Teams, dass die örtlichen Verhältnisse in Bezug Hafensituation und Kranmöglichkeiten für das gemeldete  Teilnehmerfeld gar nicht geeignet gewesen wäre. Die provisorischen Bojenplätze liegen um die  30 m vom Land entfernt, und sind bei Nordwind absolut ungeschützt. Grosses Pech hatte unser Spitzen Team Hans Stöckle/Alex Gouda, denen es trotz einhalten der Anweisungen des Veranstalters zur  Bootsverholung auf Bug und Heckseite von den grossen Wellen das Boot losriss und an Land zerschellte. (Foto rechts) Die Belegeschooten wurden durch die grossen Wellen schlicht durchgerissen! Weiter Boote hatte Schäden zu verzeichnen.... dazu Jürg Ryffel:  wir haben das Boot nach Anleitung auch hinten am Heck belegt und haben nun Beschädigungen auf der ganzen Bootslänge von einem Spaßvogel, der sein Boot nur auf der Bugseite belegte!

Am ersten Tag konnte bei guten Winverhältnissen mit 3 Windstärken mit einem Zeitfester von 31/2 Stunden nur ein Lauf durchgeführt werden, da unverständlich extrem lange Kreuzlängen von ca. 4 Km von der Wettfahrtleitung gesetzt wurden. Dies änderte sich auch zum zweiten Lauf nicht, und somit musste dieser leider infolge einer Gewitterfront auf der zweiten Kreuz dann abgebrochen werden. 

Race 1:
Am Start waren nicht alle Teams, da an Land das Sekretariat die Auskunft gab, das man an Land über einen möglichen Start frühzeitig mit Flaggen und Hornstössen informiert würde, was jedoch nicht der Fall war und einige Teams ganz knapp - oder zu spät am Start waren. 

Der einzig zählbare Lauf wurde von Flavio Favini mit Sergio Lambertenhi ITA gewonnen, gefolgt vom Team Luca Simeone/Davide Magnani ITA. Auf den Ränge 3 bis 7 folgten die SUI Teams Urs Hunkeler/Enrico De Maria (Rang 3), Hans Stöckle/Alex Gouda (Rang 5), Bernhard Seger/Walter Oess (Rang 6) und Martin Ingold/Dario Bischoff ( Rang 7). Jürg Ryffel/Beat Heinz SUI kamen wegen dem oben erwähnten Missgeschick zu knapp an den Start und wurden 9. Das Ziel passierten nur 13 der 18 anwesenden Teams. Bemerkung: der Laufsieger Flavio Flavini ist mehrfacher Menges 24 und 32 Weltmeister und zeigte sich erstmals im Star. 

Am Samstag - bei Flaute und einzelnen Gewitterausläufern - konnte dann gar nicht gesegelt werden.

Für den Sonntag wurde der Start zur 2. Wettfahrt auf 9:00 angesetzt. Es konnte jedoch nur ein Leichtwindlauf ausgetragen werden. Die unnötig Lange Kurslänge wurde dazu auch bei Leichtwind unverständlicherweise nicht verändert?!

Gewonnen wurde das Race von Bernhard Sieger/Walter Oerss - SUI, vor Jörg Ryffel / Beat Heinz - SUI und Vincenzo Locatelli / Massimo Canali - ITA.  Auf Rang 5 klassierte sich der  Deutscher Segelmacher Daniel Fritz mit der italienischen Crew  Ambrosini Alberto. Das Team Stöckli / Gouda müssen leider abreisen, da ihr Boot von den abenteuerlichen Bojen-plätzen losgerissen wurde und auf der Mole landete.

Das Schlussklassement:
Mit den nur 2 gewerteten Läufen wir der Titel Distriktmeister nicht vergeben. (Benötigt mind. 3 Wettfahrten) Das Gesamtklassement der Lilia Trophy gewinnt Bernhard Sieger / Walter Oess, SUI,  2 Punkte vor Locatelli Vincenzo / Canali Massimo ITA und Favini Flavio / Lambertenghi Sergio. Das Team Jürg Ryffel / Beat Heinz SUI verpassen das Podest um einen Punkt. Auf den weiteren Rängen folgen Fritz Daniel / Ambrosini Alberto GER/ITA, Ingold Martin / Bischoff Dario SUI und Urs Hunkeler / Enrico De Maria SUI. Die weiteren SUI Star Teams auf Rang 11. Stöckli Hans, Guoda Alex, Rang 14 Stähelin Benjamin, Rocco Steve und Rang 17 - ebenfalls mit verpasstem Start im ersten Rennen Wyss Daniel, Avellon Guy - SUI/USA.

Die Gesamt - Rangliste (PDF)

Bemerkung: Für eine Wertung <Distriktchampion> benötigt es 3 gültige Wettfahrten. Der Titel wird somit dieses Jahr nicht vergeben. Für das SUI Star Ranking wird die Gesamtrangliste der Lilia Trophy mit Faktor 1.25 gewertet)

Anmerkung:  Diverse E-Mail Nachrichten zeigen auf, das der Event  in vieler Hinsicht ungenügend organisiert wurde. Die Wettfahrtleitung wurde falsch angeleitet resp. ein Distrikt Sekretär hätte auf die Hafensituation, Kurslänegn und Kranmöglichkeiten aufmerksam machen müssen. Viele sahen das ganze als eine Zumutung!! Die Auslegung der Kursen mit konsequenten 4 km (Kreuzlänge !!) waren der Wind- und Wetersituation nicht gerecht. Es gäbe in beiden Läufen Abstände zwischen der Spitzengruppe und den Verfolgern von > 1 km. Also eher eine Langstreckenseglerei und nicht das was die früheren DM's  auszeichnete. Viele Meinungen zeigten das diese DM lieblos, lausig war. Sicher zu den Gunsten des Veranstalters zu werwähnern dass es nicht einfach ist einen Anlass zu organisieren wenn ein Dutzend gemeldete Teams ohne Absage nicht erscheinen. (Bekannt ist einzig das Gautschi's wegen gesundheitl. Gründen absagen mussten) 
Mit den ITA Staristen Events zu organisieren wird wohl für länger passe sein ..   dazu zu erwähnen, dass die von SUI Star Class organisierte San Remo Regatta (Star European Winter Serie) zuletzt von keinem einzigen Italiener Besucht wurde, und an der Distrikt ähnlich wenige ITA Segler anwesend waren. !!
Die Kameradschaft untereinander wurde als seht positiv erwähnt und hoffen dass diese wenigsten noch paar Jahre .............

UPCOMING EVENTS

Sigi Meier Memorial 2019 - Hallwil - SUI

SA. 26.10.2019 - SO. 27.10.2019


39 th Conill Trophy Paris - FRA

FR. 01.11.2019 - SO. 03.11.2019


Regates de Noel - Nizza FR. 27.12 bis MO. 30.12.

Welcome to the 63rd Nice Christmas regatta
Entry fee : 200€ until 2nd dec (250€ after this date)


online Anmeldung steht offen!
Foto Anklicken zu allen Infos