Star Weltmeisterschaft 2021 - Kiel/GER - Day 3 - Mittwoch

Nach 2 Tage Warten an Land ging es in Kiel gestern endlich los. Allerdings musste auch gestern bis am Nachmittag gewartet werden, bis sich die leichten Winde etablieren konnten. Den Tagessieg holten sich Hans Spitzauer/Christian Nehammer AUT vor den Titelverteidigern Mateusz Kusznierewicz POL/Bruno Prada BRA. Auf Rang 3 folgen Marin Misura/Tonko Barac CRO. Einen starken Einstand in der Starklasse gab Philipp Kasueske GER mit Michael Schulz GER auf Rang 6. Gut begonnen haben auch Bernhard Seger/Walter Oess SUI auf Rang 10. Mit Jürg Ryffel/Beat Heinz SUI auf Rang 35 und Piet Eckert SUI/Frederico Melo POR als 38. konnten sich zwei weitere SUI-Teams in der ersten Ranglistenhälfte klassieren.

  • PrtSc Aufnahme die Spitze kurz vor der LUV Marke
  • Runden erste Marke - in der Mitte bereist auf Vorwind SUI 5512 Seger/Oess
  • Beginn 2. Kreuz - Negri und Spitzauer gehen links
  • Rohart überholt an der Leemarke CRO
  • Gehen auf den Ziel Vorwind
  • PrtSc Aufnahme vom Zieleinlauf Spitzauer/Christian Nehammer AUT
  • Winner Race 1 ans Spitzauer/Christian Nehammer AUT

Endlich ein Rennen in Kiel bei der Star World Championship 2021

Der Österreicher Hans Spitzauer und Christian Nehammer gewinnen bei sehr leichten und schwierigen Bedingungen

Der dritte Tag der Star World Championship 2021 in Kiel begann sehr ähnlich wie die beiden vorherigen. Eine sehr lange Wartezeit an Land mit der gefürchteten AP-Flagge, die tief und leblos an der Hinweisstange hing, bis etwa 13 Uhr, als sie gesenkt wurde und eine Stimme auf den UKWs die 83 Teams auf der Rennbahn rief. Die Regattabahn lag etwa eine Stunde vom Hafen entfernt.

Erst um 15.30 Uhr kündigte der Wettfahrtleiter den Startvorgang für Rennen eins in 20 Minuten an. Mit dem ersten Rennen war dann endlich die Star World Championship 2021 eröffnet.

Unter Black Flagge erfolgte ein regulärer Start mit vier, maximal fünf Knoten Brise aus Osten der gleichmäßig über die Linie zog. Einige der Spitzenteams versuchten möglichst beim Startboot die Linie zu passieren um möglichst freien Wind zu haben – oder allenfalls gleich wenden zu können.  Als erster wendete unmittelbar nach dem Start das ungarische Team mit ‘’alt-Meister’’ Tibor Tenke am Ruder und Miklos Bezereti Crew und versetzten sich etwas nach rechts. Es zeigte sich schnell das die rechte Seite etwas mehr Druck hat und so rundeten nach über einer halben Stunde die rechts segelnden in der Spitzengruppe.

LUV Marke 1:
Als erste rundete die Ungaren Tenke/Bezereti, knapp vor  den amtierenden Weltmeister Mateusz Kusznierewicz /Bruno Prada (POL-BRA) und den Neueinsteiger Philipp Kasueske /Michael Schulz GER. Es folgten die Kroaten Marin Misura/Tonko Barac und Xavier Rohart (FRA), der mit Ante Sitic (CRO) hier segelt auf Rang fünf. Weiter folgten Diego Negri (ITA), vor Carl Schröder (SWE), - der wegen  Black Flagg vergehen herausgenommen wurden - und als 8. folgtenFrank Tusch (GER)  An sehr guter 9 Stelle rundete das  Schweizer Team Bernhard Seger/Walter Oess (SUI), noch vor Erik Dahlen (SWE) Als 11. folgten die  späteren Sieger Hans Spitzauer/Christian Nehammer (AUT) Das Feld zog sich bereits auf der ersten Kreuz sehr weit auseinander. Wer in Abwinden Segeln musste verlor Meter für Meter.

Lee Marke 1:
Am unteren Tor änderte sich einige Platzierungen, als das polnisch-brasilianische Duo die Führung übernahmen. Xavier Rohart (FRA) und Marin Misura (CRO) rundeten gleichzeitig als erste Verfolger. Tibor Tenke verlor die Spitze und lag auf Rang 4. Die anderen hielten sich vorne , Hans Spitzauer/Christian Nehhammer (AUT) verbesserten sich auf Rang 7.

Das Spitzenfeld der Top 12 konnte sich vorne halten. Es gab nur noch geringe Verschiebungen. Erneut segelte die zweite Kreuz die Spitze auf der rechten Seite. Auf links setzten die beiden Teams Diego Negri und Hans Spitzauer. Der letztere zog es links durch und es zeigte sich das er von einem leichte Dreher profitierte und sich auf Rang 2 verbesserte. Zu den verlierer zählte Xavier Rohart, der einige Plätze verlor. Der Zielvorwind wurde dann spannend, da es nie klar war welche Seite besser ist. Als erste halste der Pole Kusznierewicz, der erste Verfolger Hans Spitzauer segelt weiter zur Seite wo sie auf der Kreuz zuvor profitierten. Die zwei Kroaten Teams, sowie Philipp Kasueske GER halsten gleich nach dem Runden der Luvmarke und holten zum Schluss stark auf, sodass der Pole sein 2. Platz absicherte und die linke Seite kontrollierte und Hans Spitzauer rechts laufen lies.

Zieleinlauf:

Dank tadelloser Lesart der Bedingungen und Verständnis der Rennstrecke sowie einem lupenreinen letzten Downwind überquerte Hans Spitzauer mit Christian Nehammer (AUT) als Erster die Ziellinie, etwa zwei Längen vor Kusznierewicz/Prada. Auf Platz drei folgten die Kroaten Marin Misura und Tonko Barac, gefolgt von Diego Negri mit Frithjof Kleen. Zum Schluss der Top 5, Tokio – und Rio – Olympia-Silbermedaillengewinner Tonci Stipanovic mit Tudor Bilic (CRO). Sehr gut der 6. Rang des Deutschen Neueinsteiger Teams Philipp Kasueske GER mit Michael Schulz GER. Tibor Tenke, der zu Beginn das Feld anführte wird guter 7. - noch vor Xavier Rohart, der ebenfalls einige im Rennen zu Beginn ganz vorne lag. 

Unser Schweizer Teams:
Hervorragen gesegelt sind Bernhard Seger/Walter Oess SUI auf Rang 10. Mit Jürg Ryffel/Beat Heinz SUI auf Rang 35 und Piet Eckert SUI/Frederico Melo POR als 38. konnten sich zwei weitere SUI-Teams in der ersten Ranglistenhälfte klassieren. Christoph Gautschi/Dominik Schenk werde 57. von den 83 Startenden Teams. 

Die Rennleitung forderte einen „frühen“ Start für morgen, in der Hoffnung, zwei dringend benötigte Rennen mit der vorhergesagten 7/8-Knoten-Brise zu beenden. 10 Uhr auf der Linie bedeutet, dass die Flotte um 8 Uhr ablegt.

Falls die Regatta erneut vom Kieler Woche TV live Übertragen wird haben sie das Fenster auf unserer Home Seite.

 

Event-Website:  2021worlds.starchampionships.org

Teilnehmerliste:    2021worlds.starchampionships.org/entry/entry-list/2021_worlds

Ergebnisse:   Rangliste auf manage2sail.com

und die Highlights zum gestrigen 1. Race von Kieler Woche TV

WICHTIGE MITTEILUNGEN

UPCOMING EVENTS

Regatta Absagen !!

Oktoberfest Regatta und Regate Royales de Cannes sind annulliert.
 9te District Meisterschaft wird in Nice Ende Dezember ausgetragen.

Dazu der News Bericht 

4. VINTAGE RACE - Zürich

300 Fotos sind auf unserer Dropbox

  • Anklicken zu den Fotos unter der Seite Media