Star - World Championship - Troense DEN - Final Day

An der Star-WM in Dänemark wurde gestern die Schluss-Wettfahrt ausgetragen. Hubert Merkelbach/Brian Fatih GER/USA gewinnen den Leichtwindlauf vor Diego Negri/Sergo Lambertengi ITA und Reinhard Schmidt / Paul Sradnick GER. Als 4. folgen Polgar/Koy, vor Lars Grael / Samuel F M Gonçalves BRA. Eivind Melleby NOR /Joshua Revkin USA wurden 8. und so verlieren sie nur 3 Punkte von den 5 ihres Vorsprungs und sind die neuen Weltmeister. Bronze geht punktegleich mit Lars Grael/Samuel F M Gonçalves BRA an das Überraschung Team Reinhard Schmidt / Paul Sradnick GER . Pech für Diego Negri/Sergo Lambertengi ITA, die mit einem Laufsieg Silber gewonnen hätten– mit einem Punkt Rückstand sind sie nun 4. Hubert Merkelbach/Markus Koy folgen auf dem 5. Schlussrang. Chatagny/Pulfer SUI sind als 21. beste Schweizer.

  • Anklicken zur Eventwebsite
  • Das Podest
  • Die neuen Weltmeister
  • Hervorragender 10. Rang - Tomas Allart/Kilian Weise

Nach einem Ruhetag vam Freitag wurde gestern die Schluss-Wettfahrt ausgetragen. Spannend war die Ausgangslage um die Medalienplätze. Eivind Melleby NOR/Joshua Revkin USA gingen mit 5 Punkten Vorsprung auf Lars Grael/Samuel Goncalves BRA in die letzte Wettfahrt, Reinhard Schmidt/Paul Sradnick GER (Rückstand 7 Punkte), Facundo Oleazza/Juan-Pablo Engelhardt ARG (Rückstand 8 Punkte) und Diego Negri/Sergio Lambertenghi ITA (Rückstand 9 Punkte) konnten sich ebenfalls noch Titel-Chancen ausrechnen.

Race 6- Final Race
Nach einem allgemeinen Frühstart konnte bei 12 bis 14 kts Wind das Final Race gestartet werden. Eivind Melleby /Joshua Revkin USA und Lars Grael / Samuel F M Gonçalves BRA starteten am pin Ende und wählte die linke Seite.

Johannes Polgar /Markus Koy runden als erste die Luv Marke. Lars Grael / Samuel F M Gonçalves sind zweiter, gefolgt von Hubert Merkelbach /Brian Fatih. Reinhard Schmidt GER ist 6 th und Eivind Melleby NOR ist 10 th. Wenn die Positionen unverändert blieben, wären Lars Grael und Samuel Gonçalves Weltmeister sein.

Nach dem ersten Vorwind gehen Lars Grael/Samuel F M Gonçalves in Führung - Johannes Polgar/Markus Koy runden als zweite. Augie Diaz /Bruno Prada sind mit etwas Abstand dritte. Reinhard Schmidt verbesserten sich aus Rang 5, und Eivind Melleby Rang 7. Lars Grael und Samuel Gonçalves sind auf Goldkurs - aber Eivind Melleby liegen nur ein Punkt hinter ihnen!

An der 2.Kreuz gehen Hubert Merkelbach/Brian Fatih GER/USA in Führung und runden als erste, vor
Lars Grael / Samuel F M Gonçalves BRA und Reinhard Schmidt / Paul Sradnick GER. Eivind Melleby ist 10 th. Lars Grael ist immer noch auf Goldkurs.

Beim 2. Vorwind Cate runden Johannes Polgar /Markus Koy die Rechte Marke um links die Zielkreuz zu segeln, gefolgt von Reinhard Schmidt / Paul Sradnick GER. Praktisch gleichzeitig runden links Hubert Merkelbach, gefolgt von Lars Grael und Diego Negri. Eivind Melleby sind immer noch auf Rang 10 th.

Zieleinlauf - Final Results
Hubert Merkelbach/Brian Fatih GER/USA überqueren als erste die finish line vor Diego Negri/Sergo Lambertengi ITA und Reinhard Schmidt / Paul Sradnick GER. Als 4. folgen Polgar/Koy, vor zwischen Lars Grael / Samuel F M Gonçalves BRA. Eivind Melleby NOR /Joshua Revkin USA können auf der Zeilkreuz zwei Ränge gutmachen und werde 8. Sie verlieren somit nur 3 Punkte von den 5 ihres Vorsprungs und sind die neuen Weltmeister. Bronze geht an Reinhard Schmidt / Paul Sradnick GER, punktegleich mit Lars Grael. Pech für Diego Negri/Sergo Lambertengi ITA, mit einem Laufsieg hätten sie Silber gewonnen - mit einem Punkt Rückstand sind sie nun 4. Hubert Merkelbach/Markus Koy verbessern sich mit dem Laufsieg  auf dem 5. Schlussrang.Der Argentinische Finn Segler Facundo Olezza Bazan mit der Crew /Juan Pablo Engelhard klassieren sich auf Rang 6, vor Augie Diaz/Bruno Prada USA/BRA. Mit Johannes Polgar/Markus Koy auf Rang 8 haben die Deutsche 3 Teams in den Top 10!

Sensationell ist der Top 10 Rang des  Holländisch/Deutschen 'Junior Team' Thomas Allart/Kilian Weise - Gratulation!!

Die SUI Star Teams
Die Schweiz ist nur mit 3 Teams angereist. Nach dem sehr gut 5. Rang an der EHC in Viareggio haben sich Jean-Pascall Chatagny und Serge Pulfer sicher etwas mehr als der 21. Rang erhofft. Henrik Dannesboe/Jan Bonhoeffer klassieren sich auf Rang 34 und Benno Seger/Michael Schultz auf Rang 42.

Hier die Schlussrangliste (PDF)

Hier der Video zum Final Day

UPCOMING EVENTS