Star - World Championship - Troense DEN - Final Day

An der Star-WM in Dänemark wurde gestern die Schluss-Wettfahrt ausgetragen. Hubert Merkelbach/Brian Fatih GER/USA gewinnen den Leichtwindlauf vor Diego Negri/Sergo Lambertengi ITA und Reinhard Schmidt / Paul Sradnick GER. Als 4. folgen Polgar/Koy, vor Lars Grael / Samuel F M Gonçalves BRA. Eivind Melleby NOR /Joshua Revkin USA wurden 8. und so verlieren sie nur 3 Punkte von den 5 ihres Vorsprungs und sind die neuen Weltmeister. Bronze geht punktegleich mit Lars Grael/Samuel F M Gonçalves BRA an das Überraschung Team Reinhard Schmidt / Paul Sradnick GER . Pech für Diego Negri/Sergo Lambertengi ITA, die mit einem Laufsieg Silber gewonnen hätten– mit einem Punkt Rückstand sind sie nun 4. Hubert Merkelbach/Markus Koy folgen auf dem 5. Schlussrang. Chatagny/Pulfer SUI sind als 21. beste Schweizer.

  • Anklicken zur Eventwebsite
  • Das Podest
  • Die neuen Weltmeister
  • Hervorragender 10. Rang - Tomas Allart/Kilian Weise

Nach einem Ruhetag vam Freitag wurde gestern die Schluss-Wettfahrt ausgetragen. Spannend war die Ausgangslage um die Medalienplätze. Eivind Melleby NOR/Joshua Revkin USA gingen mit 5 Punkten Vorsprung auf Lars Grael/Samuel Goncalves BRA in die letzte Wettfahrt, Reinhard Schmidt/Paul Sradnick GER (Rückstand 7 Punkte), Facundo Oleazza/Juan-Pablo Engelhardt ARG (Rückstand 8 Punkte) und Diego Negri/Sergio Lambertenghi ITA (Rückstand 9 Punkte) konnten sich ebenfalls noch Titel-Chancen ausrechnen.

Race 6- Final Race
Nach einem allgemeinen Frühstart konnte bei 12 bis 14 kts Wind das Final Race gestartet werden. Eivind Melleby /Joshua Revkin USA und Lars Grael / Samuel F M Gonçalves BRA starteten am pin Ende und wählte die linke Seite.

Johannes Polgar /Markus Koy runden als erste die Luv Marke. Lars Grael / Samuel F M Gonçalves sind zweiter, gefolgt von Hubert Merkelbach /Brian Fatih. Reinhard Schmidt GER ist 6 th und Eivind Melleby NOR ist 10 th. Wenn die Positionen unverändert blieben, wären Lars Grael und Samuel Gonçalves Weltmeister sein.

Nach dem ersten Vorwind gehen Lars Grael/Samuel F M Gonçalves in Führung - Johannes Polgar/Markus Koy runden als zweite. Augie Diaz /Bruno Prada sind mit etwas Abstand dritte. Reinhard Schmidt verbesserten sich aus Rang 5, und Eivind Melleby Rang 7. Lars Grael und Samuel Gonçalves sind auf Goldkurs - aber Eivind Melleby liegen nur ein Punkt hinter ihnen!

An der 2.Kreuz gehen Hubert Merkelbach/Brian Fatih GER/USA in Führung und runden als erste, vor
Lars Grael / Samuel F M Gonçalves BRA und Reinhard Schmidt / Paul Sradnick GER. Eivind Melleby ist 10 th. Lars Grael ist immer noch auf Goldkurs.

Beim 2. Vorwind Cate runden Johannes Polgar /Markus Koy die Rechte Marke um links die Zielkreuz zu segeln, gefolgt von Reinhard Schmidt / Paul Sradnick GER. Praktisch gleichzeitig runden links Hubert Merkelbach, gefolgt von Lars Grael und Diego Negri. Eivind Melleby sind immer noch auf Rang 10 th.

Zieleinlauf - Final Results
Hubert Merkelbach/Brian Fatih GER/USA überqueren als erste die finish line vor Diego Negri/Sergo Lambertengi ITA und Reinhard Schmidt / Paul Sradnick GER. Als 4. folgen Polgar/Koy, vor zwischen Lars Grael / Samuel F M Gonçalves BRA. Eivind Melleby NOR /Joshua Revkin USA können auf der Zeilkreuz zwei Ränge gutmachen und werde 8. Sie verlieren somit nur 3 Punkte von den 5 ihres Vorsprungs und sind die neuen Weltmeister. Bronze geht an Reinhard Schmidt / Paul Sradnick GER, punktegleich mit Lars Grael. Pech für Diego Negri/Sergo Lambertengi ITA, mit einem Laufsieg hätten sie Silber gewonnen - mit einem Punkt Rückstand sind sie nun 4. Hubert Merkelbach/Markus Koy verbessern sich mit dem Laufsieg  auf dem 5. Schlussrang.Der Argentinische Finn Segler Facundo Olezza Bazan mit der Crew /Juan Pablo Engelhard klassieren sich auf Rang 6, vor Augie Diaz/Bruno Prada USA/BRA. Mit Johannes Polgar/Markus Koy auf Rang 8 haben die Deutsche 3 Teams in den Top 10!

Sensationell ist der Top 10 Rang des  Holländisch/Deutschen 'Junior Team' Thomas Allart/Kilian Weise - Gratulation!!

Die SUI Star Teams
Die Schweiz ist nur mit 3 Teams angereist. Nach dem sehr gut 5. Rang an der EHC in Viareggio haben sich Jean-Pascall Chatagny und Serge Pulfer sicher etwas mehr als der 21. Rang erhofft. Henrik Dannesboe/Jan Bonhoeffer klassieren sich auf Rang 34 und Benno Seger/Michael Schultz auf Rang 42.

Hier die Schlussrangliste (PDF)

Hier der Video zum Final Day

UPCOMING EVENTS

Die Thermik Seen Events

Nachstehende 3 Events werden auf den besten Thermik Seen Zentraleuropas ausgetragen.
Erster Event ist mitte Juli auf den Thunersee mit dem Gastgeber TYC. Ende Juli dann auf dem Comersee, wo wir in Bellano zu Gast sind. Zum Abschluss folgt der Urnersee - mit der Flotte LUV als Gastgeber  - wo vor 5 Jaren die Eastern Hemisphere Championsip stattfand.

Thunersee - Rostige Kanne