European Championship 2019 - Riva / ITA - Vorschau

Heute ist der Start zur Star-Europameisterschaft in Riva del Garda. Erstmals wird der ISCYRA Silber Event mit einem Breeze Grand Slam der Star Sailors League kombiniert. Der Austragungsmodus entspricht dem SSL Finale mit Vorläufen, Viertel-/ und Halbfinale wo zum Schluss die besten vier den Titel in einem Final-Race erküren. Zum Event haben sich trotz des grossen Zeitaufwandes 94 Teams aus 22 Ländern eingeschrieben, darunter sind vier SUI Star Teams.

 

Anklicken zur Eventwebseite

Anklicken zum vergrösssern

Hubert Merkelbach - ISCYRA Präsident Eröffnet den Event

Die International Star Class, die Star Sailors League und der Yachtclub Fraglia Vela Riva del Garda haben ihr Ziel, am 15. Mai 100 Star-Boote an der Startlinie zu haben fast erreicht. 95 Teams aus 22 Ländern haben sich eingeschrieben, darunter sind vier SUI Star Teams.

Nur kleine Beteiligung am Vor - Event vom letzten Wochenende
Am letzten Wochenende fand in Riva die Trofeo Arch. Maroni Regatta statt. Es konnte nur ein Lauf gesegelt werden. In der Wertung sind 9 Boote klassiert, wobei aus den Fotos zu entnehmen ist das Masten in die Brüche gingen. Gewonnen wurde das Race von Freddy Loof / Brian Fatih SWE/USA, vor Robert Scheidt / Henry Boening BRA und dem ITA Team Vincenzo Locatelli / Massimo Canali.

Link zur Rangliste SSL Webseite
Link zu den Fotos auf Facebook

Die Eröffnung von gestern Abend:
Bei der Eröffnungsfeier versammelten sich die 94 Teams auf dem Hauptplatz der italienischen Stadt, um sich einem hart umkämpften Event zu stellen. (rechts das Foto)

Erstmals ein Breeze Grand Slam- kombinierten mit einer Europameisterschaft
Die innovative Star Sailor’s League tritt in dieser Woche mit der erste kombinierten Breeze Grand Slam-Europameisterschaft der Star Sailors League und der ISCYRA (International Star Class Yacht Racing Association) in Riva del Garda, Italien, in eine neue Entwicklungsphase ein. Sowohl die Star Class als auch die Star Sailors League wurden seit langem für ihre Fähigkeit verehrt, die Besten der Besten aus allen Bereichen des Sports anzuziehen. Diese Woche steht eine weitere Event an, die voller Legenden und hochkarätiger Segeltalente steckt. Anders als beim SSL-Finale in Nassau im Dezember haben Amateure hier die Möglichkeit, mit einigen der größten Legenden des Sports sich zu messen.

Die Veranstaltung besteht aus einer Qualifikationsserie und einer Finalserie. Die Flottenrennen machen den größten Teil der Serie aus, die von Mittwoch, 15. Mai, bis Sonntag, 19. Mai, läuft. Ausser am Sonntag wird jeweils nur am Nachmittag mit dem Südwind gesegelt. Unmittelbar nach dem letzten Qualifying-Rennen, das am frühen Sonntagmorgen ausgetragen werden soll, steigt das Format in die Ko-Serie ein, die allen bekannt ist, die SSL in den letzten sechs Jahren gesehen haben. Die Crew, die die Qualifikationsserie anführt, steigt direkt ins Finale ein und der zweite Platz geht direkt ins Halbfinale. Boote, die in der Qualifikation vom dritten bis zum zehnten Platz liegen, qualifizieren sich für das Viertelfinale.

Sobald das einzelne Viertelfinale beendet ist, ziehen die fünf besten Teams in das Halbfinale ein und werden vom Zweitplatzierten aus der Qualifying-Serie unterstützt. Die drei besten Teams dieses Einzelrennens werden dann als Sieger der Qualifikationsserie für ein Einzelrennen-Finale ausgewählt. Der Gewinner dieses Finalrennens erhält den Titel sowohl des ISCYRA Star-Europameisters als auch des SSL Breeze Grand Slam-Meisters 2019 und den größten Anteil des Preisgeldes in Höhe von 100.000 US-Dollar, das unter den Top 20 aufgeteilt wird.

Mit seinen imposanten Klippen, die den thermischen Wind den See hinunter leiten, wird Garda oft als Mekka für Rennsegler bezeichnet und bietet normalerweise konstant windige Bedingungen. Die Prognose für die kommende Woche sieht jedoch eher nach einer taktischen Schlacht aus als nach einem geradlinigen Wettlauf mit der Bootsgeschwindigkeit zu den Klippen, was ein Merkmal des Veranstaltungsortes sein kann, wenn der thermisch verstärkte Nachmittagswind - die Ora aus dem Süden - hat ausgefüllt.Die aktuelle Prognose bezieht sich auf warme Umgebungstemperaturen, jedoch auf etwas Regen und zunehmende Bewölkung im Verlauf der Woche. Sollte dies der Fall sein, gehen die Siege wahrscheinlich an die schlauesten Segler, die in der Lage sind, den Kopf aus dem Boot zu halten und die besten Schichten und den besten Druck zu erkennen.

Die Favoriten:
Robert Scheidt, der gebürtige Brasilianer und für den er bereits fünf olympische Medaillen gewonnen hat, gilt bei diesem Event als einer der Favoriten vor Ort. Scheidt absolviert derzeit sein olympisches Lasertraining am Gardasee und lebt den größten Teil des Jahres hier. Wenn die Bedingungen so unterschiedlich sind, wie es für die Woche aussieht, kann er durchaus einen lokalen Vorteil haben.  Es gibt eine Menge Leute, die es gewinnen können, und das Format sieht so aus, als müsste es Ihr Ziel sein, am Ende der Woche in die Top Ten zu kommen und dann zu sehen, was von dort aus passiert. Um vorne mit dabei zu sein müssen die Teams wie bei einer normale Regatta für diese Flottengröße segeln und nur versuchen, die Anzahl der möglichen großen Punktzahlen zu reduzieren.

Der Amerikaner Eric Doyle, der in dieser Woche möglicherweise weniger bekannt ist, aber ein heißer Tipp dafür ist, kommt bereits in dieser Saison in Topform nach Garda, mit einer Reihe von beeindruckenden Ergebnissen. Doyle gewann den letzten Bacardi Cup und wurde Zweiter in der Star Mid-Winters in Miami, die direkt davor lag. Die Frage wird sein, ob er diese Form in dieser Woche auf die fast 100 Mann starke Flotte auf dem See übertragen kann. Zu den Favoriten zähelne auch Leute wie Paul Cayard oder Olympiasieger Freddy Lööf , der polnische Doppel-Olympiasieger Mateusz Kusznierewicz, dem mit Platz zwei beim Bacardi Cup in diesem Jahr erneut ein herausragendes Ergebnis gelungen ist. Zu den weiteren Assen der Szene mit Champion-Qualitäten zählen Diego Negri (Italien), Xavier Rohart (Frankreich), Augie Diaz (USA), Lars Grael (Brasilien), und viele weitere. So deutet alles auf eine Woche Spitzensport mit einigen der bekanntesten Segelsportler unserer Zeit hin.

Mit der Windvorhersage darf davon ausgegangen werden dass auch weniger bekannte Crews in diesem grossen Regattafeld ihre Chancen haben werden und die Ziellinie durchaus auch vor den Legenden erreichen können. Wir Wünschen unseren Schweizer Teams viel Glück!

Hier die Meldeliste sortiert nach Nationen (PDF)

Live Übertragung:
Die Wettfahrten werden komplett live im Internet übertragen. Dem Experten-Team der Kommentatoren gehören unter anderen Doppel-Olympiasiegerin Shirley Robertson und der ehemalige Olympiasegler Maurice O’Connell an. Auf dem Wasser wird modernste Hightech-Kamera-Technologie eingesetzt. Virtuelle 3D-Grafiken machen das Geschehen verständlich und sorgen für den Überblick.

 

Upcoming Events