63th Urnersee Trophy - Brunnen SUI - Final Day

An der Urnersee Star Trophy - Act. 5 des SUI Star Cup 2017 - konnten gestern bei Westwind auf dem Gersauerbecken drei Läufe gesegelt werden. Der Sieg geht erneut an Philipp Rotermund/Nils Hollweg /FSC - Flotte LUV, die 2 Rennen für sich entscheiden können und damit Urs Hunkeler/Enrico De Maria - YCTivoli/YCR puntegleich auf den 2. Rang verweisen. Mit nur einem Punkt Rückstand klassiert sich das Welsche Top Team Jean-Pascal Chatagny/Serge Pulfer/CVG auf Rang 3, gefolgt von Jürg Ryffel/Marco Stadlin/YCR und Lorenz Zimmermann/Cicio Canali/SCT - Flotte LUV. Am Start waren 15 Teams aus der Schweiz und Deutschland.

Gruppenfoto der Top 5 Teams (Anklicken zu vergrössern)

Während am Samstag im Urnersee nur gerade ein Lauf bei unkonstanter Thermik gesegelt werden konnte, gab es am Sonntag bei bedecktem Himmel und guten Westwind-Bedingungen dann doch noch 3 Wettfahrten. Der Wettfahrtleiter Luc Monnin sagte auf 10 Uhr das Skippers Meeting an. Der Gesauer zeigte ein schöner Westwind mit 2-3 Bf. an und gabe Anweisung zum sofortigen Auslaufen. Erneut wurde ein langer Kurs gesetzt und nach zwei Massenfrühstarts konnte unter Schwarzer Flagge um 11.00 Uhr gestartet werden.

Race 2
Philipp Rotermund/Nils Hollweg GER runden als erste die Luv Bahnmarke, vor Lorenz Zimmermann / Cicio Canali/SUI und Jean-Pascall Chatagny/Serge Pulfer SUI. Während die Führenden sich etwas absetzten konnten, kämpften die Verfolger um die weiteren Plätze. Als erste passieren nach 1 Stunde das Ziel Philipp Rotermund/Nils Hollweg GER,  vor Jean-Pascall Chatagny/Serge Pulfer SUI und Urs Hunkeler/Enrico DeMaria, gefolgt von Lorenz Zimmemann/Cîcio Canali SUI/ITA und Jürg RYffel mit dem Laser Segeler Marco Stadlin/YCR in der Vorschot.

Race 3
Erneut braucht es die Schwarze Flagge bis der 2. Lauf des Tages in Angriff genommen werden konnte. Das Feld blieb nahe zusammen und es wurde um jeden Meter gekäpft. Mit starken Dreher war es nicht einfach die Luvmarke anzufahren. Erneut gewinnen Philipp Rotermund/Nils Hollweg GER, vor Urs Hunkeler/Enrico DeMaria SUI und Jean-Pascall Chatagny/Serge Pulfer SUI. Uwe Bart/Steffen Rutz GER klassieren sich als 4., gefolgt von Jürg Ryffel/Marco Stadlin SUI .

Race 4
Der Wettfahrtleiter setzt gleich die Schwarze Flagge um das 4. Race sicher unter Dach zu bringen. Als erster runden die Luv-Marke Hans Stöckli/Urs Spahr SUI. Philipp Rotermund/Nils Hollweg, die das Zwischenklassemet mit einem Punkt vor Urs Hunkeler/Enrico De Maria anführen segeln ein Taktisches Rennen, Urs Hunkeler/Enrico De Maria liegen knapp vor ihnen - dürfen jedoch das Rennen nicht gewinnen. Auf dem Vorwind setzten Hans Stöckli/Urs Spahr etwas zu weit nach rechts und verlieren ihren Vorsprung. Auf der 2. Kreuz sezten sich Jean-Pascall Chatagny/Serge Pulfer an die Spitze und gewinnen das 4. Race. Urs Hunkeler/Enrico De Maria werden zweite, vor Philipp Rotermund/Nils Hollweg.  Hans Stöckli/Urs Spahrkalssieren sich als vierte. 

Die Zeit - sowie die Windverhältnisse hätte noch zum Start eines weiteren Laufes gereicht. Die Wettfahrleitung entschloss sich richtigerweise für den Abbruch, da sehr viele Teams noch einen langen Heimweg vor sich hatten. Um 16.30 fand dann die Preisverteilung statt, bei der die ersten 5 Teams mit einem Erinnerungspreis geehrt wurden.

Final Resultat
Dank den  zwei Laufsiegen verwiesen Philipp Rotermund/Nils Hollweg GER/Flotte LUV die punktgleichen Urs Hunkeler/Enrico De Maria YCTivoli/YCR auf Rang 2 - wie im Vorjahr, sowie vor 2 Wochen an der Rostigen Kanne in Thun. Nur einen Punkt dahinter werden Jean-Pascal Chatagny / Serge Pulfer CVG 3. Auf den Rängen 4 und 5 klassieren sich Jürg Ryffel/Marco Stadlin/YCR und Lorenz Zimmermann/Cicio Canali SUI/ITA.

Zum 12. mal organisierte die Starflotte LUV ihre Regatta selber. Alle Teilnehmer waren begeistert vom Anlass und dem herrlichen Nachtessen im Waldstätterhof. Der Organisator bedankt sich bei den aus Deutschland angereisten Teams - und speziell bei Ewald Köstler, der als Präsent zwei 2 Bierkästen "Münchner Augustiner Hell" aus Münschen uns mitbrachte. Die Flotte hofft im 2018 wieder ein Starfeld von mind. 20 Teams dabei zu haben. An der Stelle auch ein Dank an den Regatta Obmann Lucas Schürmann und das gesammte Helfer-Team der Flotte LUV.

Schlusssrangliste (pdf)

Fotos zum Event werden in den nächsten Tagen unter Media aufgelegt.

Upcoming Events

EUROPEAN STAR WINTER CIRCUIT 2017-2018

Act 1 - 28.-30.12.2017
zu den Infos und Entry Form

Vorschau 2018

SM 2018

Das LOGO zur SM 2018
Reserviert euch den 10.-13. Mai (Auffahrt)
SSL stellt 15 Boote zur Verfügung!
Mehr Infos dazu folgen


TERMINE 2018

SUI Star Terminen 2018
SUI Events sind fix!
Bild Anklicken zum PDF

Sie sind hier: News I