Star - World Championship 2019 - Porto Cervo ITA - Day 3

Auch die dritte Wettfahrt der Star-WM wurde gestern bei moderater Seabreeze ausgetragen. Den Tagessieg holten sich Eivind Melleby NOR/Joshua Revkin USA vor dem Überraschungs-Team Christian Pauksch/Melanie Bentele GER. In der Gesamtwertung haben Augie Diaz USA/Henry Boening BRA die Führung vor Melleby/Revkin NOR übernommen. Kuszniereicz POL/Prada BRA sind nun auf Rang 3. Piet Eckert SUI/Frederico Melo POR behaupteten sich auf Rang 18, Bernhard Seger/Walter Oess SUI rückten auf Rang 24 vor. Jürg Ryffel/Beat Heinz und Lorenz Zimmermann/Steffen Rutz verloren einige Ränge.

 

  • Eivind Melleby NOR/Joshua Revkin USA - Winner des gestrigen Race 3

Gestern war der dritte Tag bei der Star Class-Weltmeisterschaft, die vom YCCS in Zusammenarbeit mit der International Star Class Yacht Racing Association (ISCYRA) und der Unterstützung des Hauptpartners Audi und des technischen Partners Quantum Sails organisiert wurde und Garmin Marine.

Die angesagte Brise von Osten brauchte ihre Zeit, und das Rennkomitee verschob bereists um 09.00 Uhr den Start um zwei Stunde auf 14.00 Uhr. Eine halbe Stunde später, nach einem allgemeinen Rückruf, starteten die Star-Segler das dritte Rennen der Veranstaltung. Die Brise aus dem Südosten wehte zuerst von 6 auf 7 Knoten und baute schließlich allmählich bis zu 10 Knoten auf.

Skipper Eivind Melleby, Gewinner der Star Class-Weltmeisterschaft 2017, und seine Crew Joshua Revkin arbeiteten sich durch die Flotte und gewinnen das Race. Dieser Sieg bringt sie vom fünften Platz im vorläufigen Gesamtergebnis aufRang zwei.  Asl zweite im Ziel waren sensationell Christian Paucksch mit Melanie Bentele - eine von zwei Frauen die asl Crew an der Welmeisterschaft teilnehmen. Der Italiener Roberto Benamati, Weltmeister der Star-Klasse von 1991, der mit Alberto Ambrosini segelt, belegte den dritten Platz.

Die Top 10 Klassierungen Race 3:
1. Eivind Melleby/Joshua Revkin NOR-USA
2. Christina Pauksch/Melanie Bentele GER
3. Roberto Benamatti/Alberto Ambrosini ITA
4. Augie Diaz/Henry Boening USA-BRA
5. George Szabo/Guy Avellon USA
6. Roberto BermudezDe Catrso/Miguel Fernadenz Vasco ESP
7. Ciavanni GoppoGiovanno Bradanini ITA
8. Paul Cayard/Artur Lopes USA-BRA
9. Marin Misura/Tanko Barac CRO
10. Torvar Mirsky/Robert O’Leary

und die SUI Star Teams:
21. Piet Eckert/Frederico Melo, 23. Bernhard Seger/Walter Oess, 30. Christoph Gautschi/Tina Gautschi ein Rang vor Jan Eckert/Frithjof Klenn. Geschlossen auf den Rängen 52 - 55 folgen Jürg Wittich/Christian Trachsel, Lorenz Zimmermann/Steffen Rutz und Jürg Ryffel/BeatHeinz.

 

Das Zwischenklassement nach 3 Regatten:
Augie Diaz und Henry Boening führen mit ihrem Vierten Rang die Gesamtwertung an, gefolgt vom Norweger Eivind Melleby. Mateusz Kusznierewicz und Bruno Prada belegen derzeit den dritten Gesamtrang, nachdem sie  gestern den elften Platz belegt haben. Paul Cayard schiebt sich mit einem neunten Rang auf dem vierten Gesamtrang.

und die Schweizer Teams:
Piet Eckert SUI/Frederico Melo POR behaupteten sich auf Rang 18, Bernhard Seger/Walter Oess SUI rückten auf Rang 24 vor. Jürg Ryffel/Beat Heinz und Lorenz Zimmermann/Steffen Rutz verloren einige Ränge und liegen nun auf den Zwischenrängen 36, resp. 39. Auf Rang 40 verbessert haben sich Jan Eckert/Frithjof Kleen und Christof Gautschi/Tina Gautschi folgen auf Rang 46.

Komentare zum Race 3
Der Norweger Eivind Melleby hatte diese Worte: "Es war ein gutes Rennen mit ziemlich stabiler Brise und kleinen Schichten, die schwer zu spielen waren, aber es war für alle. Gegen den Wind hatten wir wirklich gutes Tempo und ich denke, so haben wir das Rennen gewonnen. Wir erwarten Die Bedingungen sind in den nächsten Tagen ziemlich gleich, am Samstag ist es dann etwas windiger. Wir sind also auf halbem Weg durch die Meisterschaft und werden alles geben. "

Der Deutsche Christian Paucksch kommentierte seine Leistung wie folgt: "Wir hatten einen guten Start ganz links in der Nähe des Pins und dann haben wir jede Schicht bis zur Marke geschafft. Wir hatten auch eine gute Taktik für die erste Kreuz. Wir haben versucht das Feld zu kontrollieren, was uns sehr gut gelang.  Die Feld hat sich im letzten Durchgang etwas aufgelöst und wir sind bei denen geblieben, die in Richtung Ufer fuhren. “Eivind Melleby überholte uns kurz vor dem Ziel, was schade ist, aber sind sehr stolz auf uns mit dem zweiten Rang. "

Die Prognosen für heute zeigen eine leichte und wechselnde Brise. Das erste Warnsignal wurde wiederum bereits um 09.00 Uhr um zwei Stunden auf 14.00 Uhr verschoben.

Der Link zur Rangliste

und zum live Tracking  Lauf 4 von heute (frühesten um 14.00 Uhr)

UPCOMING EVENTS

Regates de Noel - Nizza FR. 27.12 bis MO. 30.12.

Welcome to the 63rd Nice Christmas regatta
Entry fee : 200€ until 2nd dec (250€ after this date)


online Anmeldung steht offen!
Foto Anklicken zu allen Infos