Star - World Championship 2019 - Porto Cervo ITA - Day 5

Mit 10-16kn gab es gestern erstmals etwas stärkere Winde, es konnten zwei Wettfahrten gesegelt werden. Vor dem heutigen Schluss-Lauf bleiben noch 3 Teams im Rennen um den Titel: Augie Diaz USA/Henry Boening BRA führen weiterhin mit nun 4 Punkten Vorsprung auf das punktgleiche Duo Eivind Melleby/NOR/Joshua Revkin USA und Mateusz Kusznierewicz POL/Bruno Prada BRA. Als Tagesbeste mit den Rängen 1 und 3 rückten Marin Misura/Tonko Barac CRO auf Rang 4 vor. Piet Eckert SUI/Federico Melo POR verbesserten sich auf Rang 14, Jan Eckert SUI/Frithjof Kleen GER und Bernhard Seger/Walter Oess SUI folgen auf den Rängen 26 und 27.

  • Day 4 Video

Bei der Star-Weltmeisterschaft 2019 führen Augie Diaz und Henry Boening die vorläufige Gesamtwertung an, gefolgt von Eivind Melleby und Joshua Revkin, die mit Mateusz Kusznierewicz und Bruno Prada auf dem dritten Platz punkten. Die Meisterschaft wird vom YCCS in Zusammenarbeit mit der International Star Class Yacht Racing Association (ISCYRA) und mit Unterstützung von Audi Main Partner und den technischen Partnern Quantum Sails und Garmin Marine organisiert und sollte heute mit dem letzten geplanten Rennen enden. Zwei freie Tage stehen am 23. und 24. Juni an, falls das Wetter heute nicht mitspielen sollte.

Gestern Morgen waren sich die 63 Teams, die an den Star Worlds 2019 vor Porto Cervo teilnahmen, bewusst, dass die schönen Wetterbedingungen zwei lange Rennen ermöglichen würden. Das Rennkomitee begann mit dem ersten Starversuch nach 12 Uhr, aber das erste Rennen des Tages wurde erst fast nach einer Stunde nach sechs General Recalls gestartet. Fünf davon wurden unter schwarzer Flagge versucht und über 20 Boote disqualifiziert, eines der Opfer ist der Amerikaner Paul Cayard /Arthur Lopes, Tom Lofstedt/Anders Ekstrom SWE, Eric Doyle/Payson USA sowie das Deutsche Team mit Hubert Merkelbach/Markus Koy. Aber auch Schweizer Teams standen auf der unübersichtlichen Tafel mit Jürg Ryffel/Beat Heinz und  Lorenz Zimmermann/Steffen Rutz, wobei der letztere dies übersah und den Lauf segelte aber nachträglich mit einem DNE dafür Bestraft wurde. (64 Punkte die nicht gestrichen werden können)

Auch zum 2. Rennen des Tages verzögerten zwei weitere allgemeine Rückrufe den eigentlichen Start des Rennens, das erst um 16.15 Uhr begann. In beiden Rennen wehte der Wind zwischen 10 und 15 Knoten, während die Richtung nach Ost / Südost sehr wechselhaft und mit starken Dreher und einige Kursänderungen verursachte.

Marin Measure, kroatischer Star-Segler, dominierte das vierte Rennen buchstäblich und führte von Anfang bis Ende. (Anmerkung Webmaster: Das Team wird vom Schweizer Coach Jean-Claude Vuthierbetreut) Auf Rang zwei folgte der renommierten argentinischen Yachtdesigner Juan Kouyoumdjian, gefolgt von Mateusz Kusznierewicz auf dem dritten Platz.
 
Im fünften Rennen lagen Augie Diaz und Henry Boening immer an der Spitze, während Diego Negri und Sergio Lambertenghi von hinten Druck ausübten. Das italienische Duo konnte das amerikanisch-brasilianische Team auf der letzten Strecke des ersten Rennens dieser Meisterschaft überholen. Ein denkwürdiger Tag für Marin Measure, der das Rennen mit einem weiteren Podiumsplatz auf Rang drei beendete.

Diego Negri, Sieger des fünften Rennens, sagte: „Es war heute ein großartiger Sieg, schließlich zeigte Sardinien seine typischen Bedingungen, große Wellen und starke Brise. Wir haben in beiden Abwindsituationen ein paar Positionen gut gemacht und sind von einer Sekunde auf die letzte übergegangen und haben dabei geholfen, im Gesamtklassement zu klettern. "

Die vorläufige Rangliste nach dem fünften Rennen wird von Augie Diaz und Henry Boening mit Mateusz Kusznierewicz und Bruno Prada angeführt - der viermalige Star-Weltmeister der Crew - nach nur vier Punkten Rückstand auf Eivind Melleby und Josh Revkin. Größere Veränderungen auf der vorläufigen dritten Stufe des Podiums: Martin Misura und Tonko Barac klettern nach der heutigen großartigen Leistung die Rangliste an.

Die Schweizer Teams:

Piet Eckert SUI/Federico Melo POR verbesserten sich auf Rang 14, Jan Eckert SUI/Frithjof Kleen GER und Bernhard Seger/Walter Oess SUI folgen auf den Rängen 26 und 27. Die weiteren Schweizer folgen auf den Rängen 39 Jürg Ryffel/Beat Heinz, 44 Christoph Gautschi/Tina Gautschi und 47 Jürg Wittich/Christian Trachsel.

Die Rangliste nach 5 Race (mit Streichresultat)
Zum Tracking der Race 4 & 5

Der polnische Skipper Kusznierewicz erklärte: „Morgen wird es voll, wir werden angreifen. Dafür sind wir hergekommen, um die Star-Weltmeisterschaft zu gewinnen. Augie Diaz und Henry Boening segeln für die großartige Woche, wir halten alles, wir haben nur vier Punkte Rückstand, also ist es immer noch möglich, wir werden um unsere Chancen kämpfen, wir werden schauen vor uns, nicht hinter uns.


Heute findet das sechste und letzte Rennen der Meisterschaft mit dem Warnsignal um 12 Uhr statt. Die Prognose sieht eine starke Westbrise bei 15-18 Knoten vor, womit die Meisterschaft heute abgeschlossen werden sollte. Das Race kann live mit dem Tracking mitverfolgt werden.

UPCOMING EVENTS

Regates de Noel - Nizza FR. 27.12 bis MO. 30.12.

Welcome to the 63rd Nice Christmas regatta
Entry fee : 200€ until 2nd dec (250€ after this date)


online Anmeldung steht offen!
Foto Anklicken zu allen Infos