Western Hemisphere Championship - San Diego USA - Day 1

Alle Rennen der Star Western Hemisphere Championship wurden gestern für den ersten Tag wegen des schlechten Wetters abgesagt. Die Entscheidung wurde vom Rennkomitee getroffen und vom Race Officer John Burnham unterstützt. "Unser Ziel ist es, unseren Seglern und dem Rennkomitee einen fairen und sicheren Austragungsort für Rennen zu bieten. Leider haben die heutigen Bedingungen diese Werte beeinträchtigt", erklärte Burnham. Zwei Meilen vor Point Loma lagen steile Wellenn von über zwei Meter und in kurzen Abständen. Darüber hinaus befanden sich große Klumpen von Seetang auf dem Platz. Die Prognose für die nächsten drei Tage verspricht deutlich verbesserte Bedingungen. Heute Donnerstag sollten die Rennen wie geplant durchgeführt werden können.

 

  • Anklicken zur Event Webseite
  • Anklicken zum San Diego YC

San Diego, Kalifornien ist der Austragungsort zur International Star Class Western Hemisphere Championship 2019. Vom Mittwoch, 22. Mai, bis Samstag, 25. Mai kämpfen knapp 30 Stars in San Diego und machen sich auf den Weg südöstlich von Point Loma für eine viertägige Serie von Ozeanrennen.

Seit 1934 konkurrieren Starsensegler um ihre farbigen Sterne. Der erste Platz in der Western Hemisphere Championship im letztes Jahr ging an Skipper Lars Grael und Crew Samuel Goncalves aus Brasilien, und wurde in Miami ausgetragen. In diesem Jahr ist die Teilnehmerliste mit mehreren lokalen San Diego-Seglern bestückt, die um den silbernen Stern kämpfen wollen.

Es gibt eine reiche Geschichte des Starsegelns vor Ort und mehrere große Namen sind auf dem Pokal zu sehen. Mark Reynolds, zweifache Olympiasiegerin, ist einer der vielen prominenten Teilneher. "Ich habe mindestens 25 Mal an dieser Regatta teilgenommen. Ich segle heutzutage nicht mehr so ​​viel, aber mit der Regatta bei der SDYC dachte ich, es wäre eine gute Chance, wieder mit Hal Haenel (olympische Crew) ins Boot zu steigen “, begann Reynolds.

Auch wenn es so aussieht, als gäbe es einen voreingenommenen Vorteil in der Stadt, ist die Regatta nicht immer ein SoCal-Einstieg. "Obwohl die San Diego Star-Flotte als die beste der Welt in der Geschichte der Klasse bezeichnet werden kann, hat es meiner Meinung nach fast 50 Jahre gedauert, bis ein Einheimischer die Star Worlds gewann, als sie hier stattfand", erklärte Reynolds.

Star-Segler aus aller Welt werden an der Star Western Hemisphere Championship teilnehmen. Für jeden Tag sind zwei Rennen geplant, die zum Gesamtergebnis der Veranstaltung beitragen. Übersteigt die Anzahl der Rennen fünf, wird das schlechteste Ergebnis gestrichen. Nach den Rennen am Samstag nehmen die Segler an einer Awards Party teil.

Einige der prominenten Star-Segler, die am Event mitsegeln werde:

  • Mark Reynolds: Star-Weltmeister (2x) & Olympiasieger (4x)
  • Brian Ledbetter: Olympier
  • Paul Cayard: Star-Weltmeister & Olympiasieger
  • Carl Buchan: Star-Weltmeister & Olympiasieger
  •  Eric Doyle: Star-Weltmeister

Dazu der Lokalmatador George Szabo, ebenfalls Starweltmeister.

Hier der Link zur Teilnehmerliste auf der Eventwebseite

Die Prognose für die nächsten drei Tage verspricht deutlich verbesserte Bedingungen. Heute Donnerstag sollten die Rennen wie geplant durchgeführt werden können. Swiss Star Clas wird dazu täglich berichten.

UPCOMING EVENTS